22.11.2017
Hauptmenü

Kickboxen - Varianten und Regeln des Kickboxens


Dies einzelnen Varianten sind ähnlich, die Unterscheidung ist nur eine grobe Einteilung die auf Turnieren zur Bezeichnung der Klassen benutzt werden.

 

Semikontakt/Pointfighting

Trefferfläche ist des Gegners Vorderseite, ab Gürtellinie aufwärts (Bauch, Brust, Kopf). Nach einem Treffer wird der Kampf gestoppt und die Punkte durch die Kampfrichter gezählt.  Kampfzeit 2 oder 3 Minuten. Gekämpft wird meistens auf Matten.

Leichtkontakt

Trefferfläche ist des Gegners Vorderseite, ab Gürtellinie aufwärts (Bauch, Brust, Kopf). Der Kampf wird nicht gestoppt, die Punkte werden durch die Kampfrichter während des Kampfes gezählt.  Kampfzeit 2 oder 3 Minuten. Gekämpft wird meistens auf Matten.

Vollkontakt  

Trefferfläche ist des Gegners Vorderseite, ab Gürtellinie aufwärts (Bauch, Brust, Kopf) sowie Knie. Der Kampf wird nicht gestoppt, die Punkte werden durch die Kampfrichter während des Kampfes gezählt. Ein K.O. kann den Kampf entscheiden.  Kampfzeit mehrere Runden mit 2 oder 3 Minuten. Gekämpft wird meistens im Boxring.

Sanda/Sanshou  

Chinesisches Kickboxen. Trefferfläche ist des Gegners Vorderseite, ab Gürtellinie aufwärts (Bauch, Brust, Kopf) sowie Knie und Würfe sind auch erlaubt. Der Kampf wird nicht gestoppt, die Punkte werden durch die Kampfrichter während des Kampfes gezählt. Ein K.O. kann den Kampf entscheiden.  Kampfzeit evtl. mehrere Runden mit 2 oder 3 Minuten. Gekämpft wird meistens auf einem Podest mit Matten.