22.11.2017
Hauptmenü

40 Jahre Kempo-Jubiläum


Im September diesen Jahres feierten die Brüder Ludger Mende und Michael Mende jeweils ihr 40 jähriges Shaolin Kempo-Jubiläum.

Beide betreiben durchgängig seit dem Jahr 1976 im VfL Repelen Shaolin Kempo und kommen damit auf zusammen 80 Jahre geballte Kampfsporterfahrung.

Den ersten Schliff erhielten sie durch den damaligen Trainer Ulrich Jaspers und orientierten sich frühzeitig in Richtung Freikampf. Bis vor wenigen Jahren nahmen sie hierbei selbst noch an Wettkämpfen teil. Nun überlassen sie dies dem Nachwuchs und geben als "Kempo-Opas" ihre Erfahrung als Trainer weiter.

Ans Aufhören denken beide noch lange nicht. Sie nehmen noch aktiv am Training teil und haben etliche Schwarzgurte hervor gebracht. Darüber engagieren sie sich in Verein und Verband über das Traineramt hinaus.

Beide sind sich einig: "Mit 40 Jahren ist noch lang nicht Schluss!".

Gerade das Kempo-Training ist sehr ganzheitlich und ist auch bis ins höhere Alter möglich. Falls die dynamischen Bewegungen nicht mehr gelingen, kann man sich der Taichi-Gruppe im VfL anschließen, die die Bewegungen langsamer durchführt.


Die Kempo-Opas - Michael und Ludger Mende